Oldtimer



Mein Fahrzeug

Benutzeravatar
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag, 19. Juni 2014, 18:34:51

Mein Fahrzeug

Beitragvon Charlie » Samstag, 07. Oktober 2017, 19:03:23

Hallo Forenmitgleider hier beim Monzaguhru,

um diesem Forum ein wenig Leben beizusteuern, oder auch andere dazu zu ermutigen, stelle ich mal meinen Monza vor.
Gekauft habe ich ihn im Jahr 2000 in Originalzustand aus zweiter Hand.
Erstbesitzer war Inhaber einer Firma, die Zulieferteile für die Automobilindustrie herstellt.
Die Firma gibt es noch, jedoch wurde mir auf Nachfrage meinerseits mitgeteilt, daß der damalige Inhaber bereits verstorben sei.
Der Monza wurde von mir anfangs sehr wenig bewegt, da ich zu diesem Zeitpunkt schon zwei weitere "Sommerautos" hatte und noch immer habe. Einige Jahre wurde er auch gar nicht bewegt. Wies eben so ist. Haus, Hochzeit, Kinder....
Und eben diesen Kindern hat es der Monza zu verdanken, daß er wieder öfters unterwegs ist. Das eine "andere" Sommerauto hat auf der Rückbank gar keine Sicherheitsgurte und das andere "andere" Sommerauto hat hinten nur Beckengurte, für die es leider keinen zugelassenen Kindersitz gibt...und außerdem, wenn man mit der Familie mal wieder unterwegs ist, und die Kinder wollen nach Hause, dann fährt man eben auf die Autobahn und "lässt es laufen" ;).
Nun, was gibt es zu meinem Auto zu schreiben:
Es handelt sich um einen 86er Monza C 3,0i mit 180PS (ohne KAT). In den Papieren ist er zwar unter Monza GSE gelistet, ist aber keiner.
Ausstattung ab Werk (Reihenfolge, wie es mir eben gerade so einfällt):
- Fernscheinwerfer
- Nebelscheinwerfer
- 15" Alufelgen
- Irmscher Heckspioler
- Lackierung perlmuttweiß - viele Anbauteile lackiert (nicht nachträglich)
- ABS
- 4-Gang-Automatik
- Klima (die leider nicht funktioniert)
- El. Fensterheber
- El. Außenspiegel
- Boardcomputer
- Lederlenkrad
- Recaro Orthopäd in Leder (braun-perlmuttweiß), auch die Rückbank in entsprechendem Leder
- Die Recaro Orthopäd verfügen über Sitzheizung, pneumatischer 3-Zonen Lendenwirbelstütze, mech. Seitenwangen- und el. Lehnenverstellung
vielleicht habe ich auch noch was vergessen.

Änderungen durch Vorbesitzer:
- Lexmaul Endschalldämpfer
- Einbau vieler bescheuerter Lautsprecher einhergehend mit Zerstörung von Türinnenverkleidungen und festem Teil der Hutablage :x (bin auf der Suche nach Ersatz - wenn jemand was hat...?)

Was ich bereits gemacht habe (oder machen lassen habe):
- Bremsen rundum erneuert, Bremssättel überholt
- Stoßdämpfer neu, Mantzel-Federn eingebaut
- Fahrwerksbuchsen erneuert
- Lenkhebel erneuert
- Mittlere Spurstange erneuert
- Andere Räder
mehr fällt mir gerade nicht ein. Bestimmt waren noch weitere Reparaturen in den Jahren.

Auf dem Fahrzeug befindet sich weitgehend noch der Originallack. Die Motorhaube ließ der Vorbesitzer lackieren, ich selbst ließ die vordere Stoßstange, den kleinen Teil der Heckklappe lackieren und den linken Radlauf beilackieren. Auf der Originallackierung löst sich an manchen Stellen der Klarlack. Deshalb auch die teilweisen Lackierungen meinerseits. Ich lass das aber so, mich stört es nicht wirklich.
Hier mal ein paar Bilder. Auf den Fotos sieht er sicher besser aus als in "Echt". Das ist eben einer der überlebt hat und nicht durch eine Vollrestauration wiederbelebt wurde.
Es macht Spaß mit dem Monza unterwegs zu sein. Vielleicht schaffe ich es auch mal zum Monzaguhru-Treffen. Ist eben schon ne weite Strecke.

Charlie
Dateianhänge
innenklein.jpg
Bl_St_Mo_k.jpg
P1080277k.JPG

Beiträge: 3
Registriert: Dienstag, 31. Juli 2012, 19:13:46
Wohnort: Metelen

Re: Mein Fahrzeug

Beitragvon monzaguhru » Montag, 09. Oktober 2017, 17:32:39

Hallo, ein sehr schönes Fahrzeug danke für deine Vorstellung..

Zurück zu Eure Fahrzeuge und Restaurierungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast